Anabel? Gibt’s dich noch?

25. Juli 2016 um 13:08 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, tierisches | 1 Kommentar

Klar. Ich bin noch da.

Kurzer Update-Blick in mein Leben?

Das Stricken ist noch immer eines meiner liebsten Hobbys. Das Wolle färben hingegen habe ich, wie man so schön sagt, an den sprichwörtlichen Nagel gehängt. Der Grund dafür waren erstens die unzähligen Mit-Anbieter von handgefärbter Sockenwolle, zweitens habe ich nach einer längeren Färbe-Pause festgestellt, dass diese Abstinenz meiner Gesundheit durchaus zuträglich war.

Und drittens habe ich arbeitstechnisch umgeschwenkt und vor 2 Jahren das Stoffbinden-Label Libadi ins Leben gerufen. Nun heißt es täglich fleißig schneidern – fotografieren – verkaufen.

Mit den bunten Stoffbinden direkt aus Deutschland habe ich eine Marktnische gefunden. Zwar ernte ich auch heute noch ungläubiges oder verächtliches Kopfschütteln, wenn die Rede auf meine Arbeit kommt, jedoch zeigt mir die Beliebtheit der Produkte sowie das Auftauchen zahlreicher „Mitbewerber“, dass wir hier auf dem absolut richtigen Dampfer sind. Wer über die Nummer 1 der Stoffbinden aus Deutschland mehr wissen möchte: hier sind sie zu finden: http://www.libadi.de

Unseren Unkas haben wir natürlich auch noch, mittlerweile ist er aber ein BRAVER Dackel, der nicht mehr ausbüchst und auch sonst öfter mal das tut, was man von ihm möchte.

Im Welli-Käfig gab es leider innerhalb von nur 11 Tagen gleich zwei Abschiede. Zuerst verließ uns Frieda, unser einziges Weibchen, jedoch war ihr Ende immerhin vorauszusehen, sie war immer schon etwas schwächer und kränklicher als die anderen gewesen. Ganz plötzlich machte uns auch der grüne Fritzi Sorgen, erst schlief er nur sehr viel, wir dachten die letzte Mauser hätte ihn so geschwächt. Dann begann er, zittrig zu werden, bekam Durchfall, verflog sich häufig. Der Tierarzt machte uns nicht viel Hoffnung, zu schwach und dünn war er für ihn. Aber er fraß und flog immer noch herum… Eines Abends kam er sogar ins Wohnzimmer spaziert. ❤

Am nächsten Morgen lag er auf dem Käfigboden, schlafend für immer 😦

Pauli und Lucky sind also derzeit ein Pärchen… Ich weiß noch nicht genau, wie es schwarmtechnisch weitergehen wird.

Ansonsten? Läuft…! Und demnächst wird hier wieder regelmäßig was zu lesen sein 😉

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Schön einen Eintrag hier zu lesen. Und Libadi ist echt toll.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: