Mittags, in der Küche

29. September 2010 um 12:36 pm | Veröffentlicht in genervt... | Hinterlasse einen Kommentar

Zwei streiten und einer summt. Viele kochen. Und eine ist in ein anderes Zimmer gegangen denn in ihr brodelt es.

Die, die kochen, müssten jetzt fertig sein. ’s gibt Nudeln und Fisch.

Wieso muss das immer so stressig sein?

Werbeanzeigen

Mutter sein

27. September 2010 um 6:48 am | Veröffentlicht in genervt..., Kinderlein | 3 Kommentare

Mutter sein bedeutet auch, stark zu sein. Nämlich wenn der Sohn morgens ganz kurz nach dem Aufstehen mal eben umfällt. 😦

Also nicht einfach hinfällt sondern kurz wegtritt. Sowas kommt bei Kindern im Wachstum manchmal vor und es wurde vom Arzt gecheckt. Er kommt auch gleich wieder zu sich und fühlt sich nicht schlecht. (Sagt er.)

Habe ihn heute mal so richtig bemuttert… eine Tasse Milchkaffee vor ihn hingestellt, Pausenbrot geschmiert (tut er sonst selber), ne Menge Flüssigkeit in ihn getrichtert (nee nee… zum Trinken animiert!), überwacht ob er ein Frühstückchen zu sich nimmt und so weiter.

Aber fragen Sie nicht…! Meine was-wenn-Gedanken werde ich heute aber mal in der Kiste lassen. Nützen eh nix. *seufz* — *seufz*

Die Zeitung am Morgen

27. September 2010 um 2:52 am | Veröffentlicht in genervt... | 2 Kommentare

Gut,  es ist noch recht früh am Morgen. (Aber da können Sie mal sehen, auf dem Land kann man die Zeitung durchaus früh erhalten ;)).

Manche Menschen sind ja geradezu süchtig nach „ihrer“ Zeitung am Morgen, ohne sie geht nichts, sollte sie aus unerfindlichen Gründen einmal nicht da sein oder verspätet geliefert werden, haben sie ein richtig massives Problem.

Früher las ich die Zeitung, um mich über hauptsächlich regional geschehene Dinge zu informieren, denn davon hört man eben nichts im Radio oder sieht es im Fernsehen. Auch zur Unterhaltung gut geeignet, zum wach werden ebenso.

Mittlerweile kriege ich immer mehr Wut, wenn ich die grauen frischbedruckten Blätter aufschlage: Es wimmelt nur so von Fehlern! Rechtschreibung und Grammatik… es ist ein Graus. Liest denn da wirklich keiner Korrektur? Muss ich dafür so viel Geld locker machen?

Und ich meine nicht die Druckfehler, die sich eben mal einschleichen. Ich spreche von wirklich gravierenden simplen Rechtschreibfehlern, die in einem einzigen Artikel durchaus gleich mehrmals auftreten können. Immer derselbe. Oder komplett sinnfreie Sätze, die sich auch durch mehrmaliges Lesen nicht verstehen lassen wollen, weil sie ganz einfach total falsch und inhaltlich nichts aussagend sind. Richtig lieblos hingekliert. Und von einem der Rechtschreibung nicht mächtigen Menschen abgetippt.

So. Endlich mal gemotzt da drüber. Wem der Schuh passt, der darf ihn sich gerne anziehen.

Ist das nur bei unserem „Blättchen“ so oder fällt es auch anderswo unangenehm auf?

*fauch*

16. September 2010 um 9:09 am | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt..., Hausfrau [die], HausFACHfrau | 2 Kommentare

Also Werbung für Schokolade jeder Art, oder jenes „Frühstückchen“ am Vormittag finde ich gemein gemein gemein gemein! Noch dazu, wenn man als Frau nun mal ein zyklisches Wesen ist und daher manchmal besonders schoko-gefährdet in der Gegend rumsabbert!
Fragen Sie nicht, warum bei mir am Vormittag die Glotze flimmert, das tu ich immer nebenbei beim Wäsche-zusammenleg-Marathon, Zacharias lässt grüßen. Und dabei kann man sich ja mal über die Produkte informieren, nicht wahr?
Magnesium soll helfen bei Schoko-Gier, oder umgekehrt, der Schokoladen-Jieper ist ein Zeichen für Magnesiummangel.
Also sofort her mit Schüssler Salz Nr. 7, Netbook zugeklappt und weiter im Text. *Das Lied der Hausfrau sing*

28. August 2010 um 19:27 pm | Veröffentlicht in genervt... | Hinterlasse einen Kommentar

Strebe nach Ruhe,
aber durch das Gleichgewicht,
nicht durch den Stillstand
deiner Tätigkeit.

Friedrich von Schiller

Sommergrippe, es geht um, oder Hausfrauenurlaub

10. August 2010 um 17:36 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt..., Hausfrau [die], HausFACHfrau | 5 Kommentare

Irgendwie klingen alle drei Begriffe nicht so hundertprozentig Gutes verheißend. Oder?

Sie hat mich offenbar erwischt, die SG. „Es geht um“ berichten die Kollegen der urlaubenden (!!!) Vaterglucke.

Ja, ist es nicht wie verhext? An Hausfrauenurlaub möchte mancher sicher denken, wenn er Frau anabel so sieht. Jammernd und winselnd, schlecht gelaunt, verschwitzt, die Haare stehen zu Berge… und so gut wie ständig in Liegeposition. Geht wegen dem Schwindel und der Schlappheit schon fast gar nicht anders. Dass ich momentan am Netbook sitzen kann, grenzt schon fast an ein kleines Wunder.

Sooo schön hatte ich mir das vorgestellt im Urlaub. Ha! Die Vaterglucke vormittags mit den Kindern im Freibad, ich selbst das Haus haltend, gemeinsames Mittagessen, eine feine Mittagspause und dann am Nachmittag und Abend mit der Familie so richtig schön kleine Urlaubs-Unternehmungen. Pfifkaas, wie der Bayer sagt. Also, außer Spesen nichts gewesen. Das Fieber geht zwar zwischendurch tatsächlich mal runter (allerdings nur mit „sanfter“ Unterstützung durch kleine Wundermittel der Industrie), aber das reicht auch grad mal zum Umziehen, Bettchen trockenlegen oder kurz duschen. Und dann auf in die nächste Runde. Nööö… sowas hatte ich glaub ich noch nie. Lästig, sehr lästig. Neben mir und ganz oft auch direkt auf mir drauf liegt außerdem auch das schlechte Gewissen, ob des Anblicks der schwitzenden Vaterglucke. Die wäscht und kocht und bezieht und muss Händchen halten und Launen ertragen und und und.

So ist das, wenn WIR mal Urlaub haben 😦

Immerhin: schon vier Tage herrscht dieser absolute Ausnahmezustan, vielleicht wird es ja eines Tages besser.

Und ja! Ich bin ein schrecklicher und ungeduldiger Jammerlappen und obendrein ein Hypochonder. Aber dafür kann ich nix. Ich weise jegliche Schuldzuweisungen von mir. Ganz hart.

Quarkfuß…

22. Juli 2010 um 19:57 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt..., tierisches | 1 Kommentar

… nannte mich das Genie soeben beim Gute-Nacht-Sagen…

Normalerweise esse ich meinen Magerquark ja eher, als dass ich ihn mir aufs Bein schmiere. Aber eine Kriebelmücke hat mich gestern offenbar angefallen und ich habe es nicht bemerkt. Im Laufe des heutigen Tages machte mein Fuß Anstalten, auf Elefantengröße (und -form) anzuschwellen, nasses Handtuch half nicht wirklich viel, da kam mir die Idee mit dem Quark.

Sehr angenehm, wirklich, ich wage zu hoffen, dass ich morgen evtl. wieder in einen Schuh passen könnte.

Jedes Tier hat ja seine Daseinsberechtigung. Aber die Kriebelmücken… nee… die hätts nicht gebraucht!!

Mist…

20. Juli 2010 um 6:47 am | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt..., grins..., Guerilla Gardening :) | Hinterlasse einen Kommentar

… Mist Mist Mist…

Wenn ich eine  Guerilla-Gärtnerin bin, dann sind da draußen grad die Guerilla-Mäher am Werk. 😦

Die Stadtarbeiter nämlich. Jedes Jahr vor dem Volksfest werden die hübsch mit Wildblumen bewachsenen Hänge an einigen Straßen in der Stadt raspelkurz „abgefressen“.  Mist.

Dann werden wir in Zukunft den Hang eben gießen… 😉 :mrgreen: 

Geschützt: mal angenommen…

14. Juli 2010 um 18:20 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt..., Kinderlein | Um die Kommentare zu sehen, musst du dein Passwort eingeben.

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Puh…

12. Juli 2010 um 13:59 pm | Veröffentlicht in genervt... | 1 Kommentar

… das war knapp. Hitze, Kriebelmückenallergie, Hausarbeit, Montag, weinendes Kind… das alles fügte sich wunderbar zusammen und löste eine ganz schwarze große Wolke über mir aus, die sich blitzartig in einer Panikattacke entleerte.

Mit verschiedenen Telefonen in der Hand rannte ich ferngesteuert durchs ganze Haus und informierte die Umwelt über mein baldiges Ableben. Meine beste Retterin in der Not kam per Fahrrad trotz Gluttemperaturen angerauscht und stellte mich wieder zurück auf den Boden der Tatsachen.

Nun gehts mir, wie es mir meistens „danach“ geht… ein bisschen wackelig auf den Beinen, nahe am Wasser gebaut, unendlich wütend auf alles und ganz tief drin sooooo müde.

Morgen ist wieder ein anderer Tag, da wird es vielleicht ganz anders aussehen.

zwitscher-pieps…

5. Juli 2010 um 10:31 am | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt..., Kinderlein | 1 Kommentar

Das Tsunami ist ungefähr vier Minuten zu Hause und ich habe ungefähr 22 Fragen von ihr beantwortet. Ich fühle mich unwahrscheinlich müde. Obs vom grauen Haupthaar kommt?

                                                                (bin froh, dass ich meine Kinder in relativ jungen Jahren schon bekommen habe…)

Unleidlich…

2. Juli 2010 um 2:08 am | Veröffentlicht in genervt... | 1 Kommentar

… bin ich, mal wieder. Weil mich der FFW-Piepser geweckt hat, weil ich den nachts um halb drei landenden Hubschrauber beobachten musste, weil ich den Dackel mit Engelszungen bequatschen musste, doch bitte nicht wegen eben diesem Hubschrauber das ganze Haus aufzuwecken, weil ich den Hubschrauber beim wieder Starten beobachten musste, weil ich mir meinen kleinen unausgeschlafenen Kopf über die Ursache des Hubi-Einsatzes zerbrechen musste. Und weil mir jetzt übel ist, entweder, weil mir mein Körper Hunger einreden will oder aufgrund des Erschreckens, das ich immer verspüre wenn dieser A….piepser nachts loslegt. (bliebe noch zu erwähnen, dass der Rest der Familie selig schlummernd in den Betten liegt. Reicht ja, wenn EINE die Nachtwache übernimmt. Grmpf.)

Mein Hund…

8. Juni 2010 um 15:37 pm | Veröffentlicht in genervt..., tierisches | 5 Kommentare

… also mein Dackel.

Er hats schon wieder getan: Ein kleiner Bub kam zu Besuch und schwupps, war er draußen. Jetzt, nach zwei Stunden (!) ist er wieder hier, hyperventilierend, ist heiß draußen. Eine ältere Dame, die weiß, „wo er hingehört“ hat ihn auf der Straße laufen sehen und ihn offensichtlich wirkungsvoll angesprochen und dazu gebracht, heim zu trotten.

Aber nicht, dass er reingekommen wäre!! Zack, die Dame hatte geklingelt und das Lumperviech ist wieder ab durch die Mitte. Mein kleiner Sohn ist ihm dann mit dem Roller hinterhergeflitzt,

Die Dame hat mir ziemliche Schreckensgeschichten erzählt, wo sie ihn in der letzten Zeit überall gesehen hätte und in buntesten Farben geschildert, wieviele Autos schon Vollbremsungen gemacht hätten und wieviel noch gefehlt hätte, dass er platt unterm Auto gelegen wäre („sooooo viel hätte noch gefehlt….. — zeigt vier cm mit den Fingern–)

Sandwichkind hat Dackel nach Hause „geführt“. Meistens geht er in dieser Situation (vor allem nach dieser langen Laufzeit) brav und ohne Leine „bei Fuß“.

WAS soll ich noch tun? Der Garten ist eigentlich abgesichert wie Alcatraz, er kann nicht raus, wären nicht Kinder und Bettler hoffnungsvolle Toren… oder zu langsame Besucher, denen er manchmal einfach „entflitscht“.

Wer hat einen richtig guten, wirkungsvollen, trotzdem tierfreundlichen Tipp?

Ga-me Düll?…

8. Juni 2010 um 9:14 am | Veröffentlicht in genervt..., grins... | 2 Kommentare

… fragte mich die nette Frau von der Bank, als ich eine Lastschrift stornieren ließ. Als ich nach einer kurzen Denkpause „Game-Duell, ja“ sagte, fing sie herzlich an zu lachen und entschuldigte sich. Sie war „auf Holland“ eingestellt.

Kein Problem, ich lachte herzhaft mit!

Trotzdem: Kucken Sie mal in IHRE Onlineabbuchungen. Gehts schon wieder los mit diesen Abzockermethoden…

Motzen am Abend

29. Mai 2010 um 22:14 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, genervt... | 1 Kommentar

Die Panikattacken, wenn ich Auto fahre, kann ich überhaupt (!!) nicht leiden, denn ich fahre sehr gerne Auto. (Eigentlich). Die Panikattacken beim Geocaching mag ich auch nicht wirklich, heute konnte ich auf dem Parkplatz nicht mal aussteigen um zu suchen, ich musste erst mal eine ziemlich lange Zeit warten, bis ich mich wieder halbwegs aufgefangen hatte.

Aber: immerhin. Ich fahre mit zum geocachen und ich fahre Auto. Immerhin 🙂

(Die Panikattacke beim Lokalbesuch vorgestern war auch nicht schön zu nennen. Aber: ich war auswärts essen! Zum ersten Mal nach zwei Jahren!)

Und: heute gelesen: Ich habe keine Angst vor dem Sterben. Ich habe nur Angst, nicht genug gelebt zu haben.

Wenn das mal nicht haargenau auf Menschen wie mich passt….

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: