Montag Nachmittag im Callcenter…

12. September 2011 um 15:39 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, grins..., Hausfrau [die], HausFACHfrau, im Shop, tierisches | 9 Kommentare

Ich sitze beim Verzwirnen und mein Großer reicht mir das Telefon mit Schulterzucken und fragendem Blick.

„SchöngutenTagFrauanabel, hieristFirmaDingensausDaunddortwirmöchtengernchrrbrmslzumEsseneinladen!

„Wen???!!“„Na Ihren Hund, Sie haben doch einen, wie heißt er??“

Da hat er mich schon, der Telefonmensch, denn über meinen Unkas plaudere ich ja sehr gerne. Es folgt ein Monolog über Dogs*Dinner (oder so ähnlich), über Fleischqualität und Anteile, über Lebensmittelqualität und und und.

Und so ziemlich am Ende (er denkt, es sei das Ende :mrgreen: ) schlägt er mir vor, mir ein Paket zu schicken, mit einem normalen Überweisungsträger (juhu! TOLL!) und ob das denn was wäre?

(Frau anabel brodelte schon länger leise innerlich vor sich hin…)

„Nein!“ sage ich, freundlich lächelnd, denn auch am Telefon bemerkt der Andere die Mimik, habe ich mir sagen lassen.

„Aber ich hätte sehr schöne handgefärbte Sockenwolle zu verkaufen, haben Sie daran vielleicht Interesse?“

Die Schrecksekunde des Telefonmenschen war nur kurz :mrgreen:

„Ja, Frau anabel, das ist ja prinzipiell gar keine schlechte Idee, einem Mitarbeiter vom Callcenter etwas verkaufen zu wollen.“ Es hat ihm die Nackenhaare aufgestellt, sowas sieht man auch am Telefon *nick*

„Aber nun wollen wir doch mal bei der Sache bleiben. Sie müssen den hohen Fleischanteil berücksichtigen….“„Ich habe auch Wolle mit Baumwollanteil!“

„Aber es geht um den Magen-Darm-Trakt! Das können Sie doch nicht mit Sockenwolle vergleichen! Und jeder Hund ist anders…“

„Ja, ich weiß, die Geschmäcker meiner Kunden sind ja auch ganz verschieden, ich versuche, für jeden etwas dabei zu haben.“

„Frau anabel, ich sag ihnen jetzt was, ich hab ne Bekannte und die verdient ein Schweinegeld sozusagen mit so handgemachtem… die hat alles, Eierwärmer und so…“-„Oho!!“-„Ja, und ich sag Ihnen, gehn sie mal bei ebay… schaun Sie mal da…“ (Langsam gehen ihm die Ideen aus…)

„Aaaach, wissen Sie, ich muss gar nicht mehr bei ebay, ich hab ja nen Shop und das ist noch viel besser für mich, quasi ein Selbstläufer!! Und ich habe ja auch viel Freude daran, meine Produkte…!“

„Frau anabel, der Fleischanteil!! Und wir liefern portofrei!! Was spricht denn jetzt NICHT dafür, so ein Paket abzunehmen?“

(abnehmen ist im Moment eh nicht drin…)

„Naja, wissen Sie… ich kenn‘ das Produkt doch nicht. Ich kauf doch nicht gleich ein ganzes Paket! Ich habe nämlich in meinem Shop auch das Angebot für Abo-Pakete. Und bestimmt würde kein Kunde sofort ein Abo bestellen, wenn er die Wolle vorher nie probiert hat! Die verschenk ich manchmal sogar! (glatt gelogen… 😉 ) Wenn Sie jetzt gesagt hätten, ich kriege eine GRATIS Probe, dann….“

„Wissen Sie was: Ich kann Ihnen gerne gratis was zuschicken.“

(Na also!! Geht doch!!)

Ich bin gespannt, ob mein Hunderl (UNKAS, Sie wissen?) tatsächlich in den Genuss der Gratisprobe kommen wird. (Nach einer Adresse hat Herr Telefonmensch übrigens nicht gefragt. Mhm.. Aber meinen Wohnort wusste er, von daher… 😉 ) Ich werde berichten.

Und jetzt werde ich mir mal eine kleine Stichpunktliste zusammenreimen, mit dem ich dem nächsten ungebetenen Anrufer meine Wolle und dergleichen aus dem Shop feilbieten werde. Wär ja gelacht.

Sie sollten das auch mal ausprobieren 🙂

Und falls Sie selbst keinen Shop haben: Sie dürfen gerne meinen nennen. http://www.stettnerwebshop.de 🙂

„Gaudi-Garn“!

12. September 2011 um 10:15 am | Veröffentlicht in geknipst...!, grins..., handgesponnene Garne, spinnst?? | Hinterlasse einen Kommentar

… habe ich gesponnen und momentan bin ich beim verzwirnen.

Das Verzwirnen ist dabei der Moment, auf den ich mich wirklich schon die ganze Zeit sehr sehr gefreut habe, denn ich darf dabei ein Farbenspiel beobachten, das seinesgleichen sucht :)))

Ein kleiner Ausblick auf einen Single, der es durchaus „noch in sich hat“ 😉

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: