Griaß di, Amadeus!

6. Oktober 2010 um 19:01 pm | Veröffentlicht in geknipst...!, grins..., Schafe, tierisches, verstrickt | 2 Kommentare

Hier sitzt er noch ein bisschen steif von der Reise auf dem Küchentisch… erst mal rääääkeln…

Wenig später wurde Amadeus „Deutschland“ vorgestellt. War das ein Gekicher und Gegacker bei den beiden… sie verstanden sich auf Anhieb ganz prima!

Da kam natürlich gleich unser Familiendackel Unkas angewackelt zum beschnuppern… Amadeus ist auch ihm ganz herzlich willkommen 🙂

„Keine Angst, ich passe schon auf die Kleinen auf… bin ein guter Schäfer-Hund!“ 😉

Nun wird noch eine anständige Runde rumgealbert bevors ins Schaf-Betti geht und Amadeus morgen dann weitere Schafe hier kennenlernen wird. Deutschland hat übrigens schon angefragt, ob es mit unter die Decke darf… ich denke, das ist für Frieda in Ordnung, oder? 🙂

Amadeuuuuuuuuuus!!!

6. Oktober 2010 um 11:41 am | Veröffentlicht in einfach nur so, geknipst...!, grins..., Schafe, tierisches, verstrickt | 3 Kommentare

„Mama, da steht ein Paket für Dich, Dein Name ist drauf!“

Waaaas? Ich habe keinen Paketboten gehört oder gesehen. Absender? Kenn ich nicht… einzig der Absendeort lässt mich etwas vermuten, aber DAS kann doch noch gar nicht sein? Und vor allem: in dieser Größe??? )

Wir öffnen das Paket gaaanz vorsichtig und ich kann schon ein Beinchen sehen… 😉

Amadeus schaut etwas verschreckt, aber meine kleine Tochter nimmt ihn sofort in den Arm und drückt ihn… und ich auch!! Richtig gerührt bin ich… Nun haben wir also lieben Besuch bekommen. Alles weitere später… ich muss mich um ihn kümmern!!! 🙂 🙂 🙂

Die Welt soll bunt sein

6. Oktober 2010 um 7:54 am | Veröffentlicht in einfach nur so | Hinterlasse einen Kommentar

So lange ich denken kann, liebe ich einfach BUNT. Als Kind malte ich gern. Als Jugendliche besorgten wir uns Kreiden (Straßenkreiden gabs da leider noch nicht, ha! das wärs gewesen… ) und verschönerten graue Betonwände in unserem Ort. Eine Art abwaschbares Graffitti, und es war schön, ganz echt. Beim Gründen des eigenen Hausstands war ganz klar: das muss bunt werden! Also z.B. Handtücher zwar von der gleichen Art und Marke, aber gestreift, und von jeder Farbe eines und einen Waschlappen dazu. Die Tassen im Schrank zwar gleich groß aber von jeder Farbe eine. Die Teller ebenso. Tupperabende waren eine Farbenfreude, kunterbunt durfte das ganze Plastik bei mir sein.

Dann legten wir den Garten nach UNSEREN Vorstellungen an: bunt, bunt, eine leuchtend blaue Bank, ein knallblaues Gartentor, kreischpinke Petunien in den Balkonkästen, bunte Akelei-FELDER auf den Beeten 🙂

Ich begann, Samen zu sammeln, machte erste Schritte im Internet beim Verkauf, bemerkte sehr bald, dass ganz viele Leute die Welt so bunt haben möchten wie ich. Ein kleiner Samenhandel war geboren.

Dazu kamen irgendwann die Tapeten für Puppenhäuser. Nicht immer nur die stilvollen mit den Rosen und dezenten Stuckleisten. Auch hier: bunt, bunt! Die Käufer waren davon angetan und shoppten bei mir, in den Monaten Oktober und November kam ich fast nicht mehr aus dem Büro raus ;).

Natürlich habe ich in der ganzen Zeit -so nebenbei – immer gestrickt, je bunter desto besser. Ich schwelgte in Regia Wolle, entdeckte Opal und so weiter, unsere Füße waren schon ganz früh so ziemlich die buntesten die es gab. Es schwappten die Lornas Laces über den Teich, dann begann die Wollmeise mit ihren herrlichen Färbungen, viele Handfärberinnen zogen nach und es juckte mich in den Fingern. Irgendwann zog dann das erste Mini-Set Ashford Farben ein und zwei Stränge ungefärbte Wolle. Und es war um mich geschehen. Zwar färbte ich anfangs rein für mich selbst und wollte auch ganz ganz sicher diese Wolle komplett alleine verstricken, da ich aber nicht nachkam dachte ich mir: warum sollten die schönen Stränge ungesehen im Schrank liegen? Ich fotografiere jeden einzelnen und zeige sie im Internet.
Falls jemand Gefallen findet, dann können wir ja mal darüber reden.

Erste Tauschhandel begannen. Irgendwann wurde gefragt, ob man meine Wolle auch kaufen könne. Langsam aber sicher entstand anabelcolori (Sie wissen schon, begnadete, schöne Farben… :mrgreen: ).

Und jetzt steht er im Netz, der stettnerwebshop mit seinem Motto
… und die Welt wird bunter!
Dabei soll es bleiben. Ich habe den gestrigen Abend und den frühen Morgen eine wahre Explosion an Ideen gehabt. Migräne macht mich scheinbar kreativ….

Also: Wenn Sie die Welt manchmal so gar nicht bunt finden: mein Shop ist immer für Sie da!

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: