Was eine Frau…

7. Juli 2010 um 21:54 pm | Veröffentlicht in einfach nur so | 7 Kommentare

… in meinen Augen so alles können sollte.

Da gibt es ja wirklich vielerlei Dinge, von denen mir manche sehr, andere wiederum eher wenig wichtig sind. Können sollte sie: Socken stricken (natürlich!). Kochen, und zwar gesund, schmackhaft, preiswert und gern. Sie sollte Ahnung vom Gärtnern haben, die wichtigsten Pflanzen und Gemüsesorten kennen und sich durchaus an deren Aufzucht versuchen (und wer nicht mal einen Balkon hat: ich habe schon Tomaten und Buschbohnen in Blumenkästen wachsen sehen…).

Sie sollte nähen können, wenigstens so viel, dass kleine Reparaturarbeiten getätigt oder Faschingskostüme für Familienmitglieder angefertigt werden können. (Und falls sie das nicht kann, dann sollte sie wenigstens jemanden kennen, der es gut und günstig für sie erledigt.) Backen sollte sie auch können, so Dinge wie Hefeteig oder Krautwickerl oder Leberknödel sollten ihr keinen Schrecken einjagen. Schwarzwälder muss sie auch hinkriegen, und Käsesahne…

Singen sollte sie auch können. Und wenigstens ein Instrument spielen. Wenn sie absolut unmusikalisch ist, dann sollte sie wenigstens die Freude anderer Leute an Musik voll und ganz tolerieren. Radfahren, schwimmen, Auto fahren, das sind in der heutigen Zeit essentielle Dinge. Bügeln? Sie muss es nicht lieben, aber sie soll es können. Auch weiße Hemden und Leinenhosen. (irgendwas ist doch immer). Wäsche waschen, ohne alles zu verfärben oder zu schrumpfen. Sie soll ein gutes Händchen für ihre Kinder haben und diese Engelsgeduld, die eben deshalb so heißt, weil es manchmal schon fast unmenschlich ist, sie zu haben. Tiere sollte sie mögen, und diese wertschätzen. Auch vermeintlich „häßliche“ oder „unnütze“ Kreaturen haben ihren Platz und ihre Berechtigung auf der Welt.

Irgend etwas Kreatives sollte sie auch auf die Beine stellen können, ganz gleich ob singen, häkeln, basteln, dichten, schreiben… irgendwas sollte jede SIE einfach *drauf* haben.

Und ganz wichtig: zurückstecken. Das sollte jede Frau beherrschen. Wer denn sonst?

Habe ich irgendwas ganz wichtiges vergessen?

___________________________

Vergessen habe ich z.B.: delegieren! Sehr viele Frauen können das nicht oder haben zumindest ein Problem damit. (Ich sage immer: ein guter Anschaffer erstetzt drei Arbeiter…)

7 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Frau soll können was sie will, nicht was sie soll!
    Ich kann aus Deiner Liste alles bis auf Käsesahne und Auto fahren.

    Zurückstecken muss man, solange man noch im Kinderzimmer wohnt und die Eltern das Sagen haben…danach bin ich – solange ich niemanden verletze oder jemandem schade – keinem Menschen Rechenschaft oder Bereitschaft mich zurück zu nehmen schuldig.

    Nöönöö

    Inga

    Gefällt mir

  2. nägel in die wand schlagen, eine bohrmaschine bedienen, sesselleisten reparieren, glühbirnen auswechseln und eine lampe anschliessen. batterien auswechseln, ein richtiges grillfeuer anmachen, zimmer ausmalen und noch so ein paar angeblich männliche dinge mehr.

    erstens: woher käme sonst die sache mit der gleichberechtigung?

    und zweitens: frau könnte sonst nie sagen: „wenn ICH ein bild und eine lampe aufhängen kann, dann kansst DU auch das essen kochen und die wäsche bugeln wenn ich krank/auf urlaub/unlustig/… bin.“

    ist ja schon völlig ausreichend dass männer keine kinder kriegen und keine milch geben können. so.

    Gefällt mir

    • Hm, ich weiß jetzt nicht, was Sesselleisten sind… die anderen Dinge kann ich, glaub ich, allerdings habe ich Lampe anschließen noch nicht versucht. Grillfeuer, malern, nageln: alles gar kein Problem, aber: für mich nicht weiblich…
      Meine Cousine ließ mal den netten Satz los: „Fia dees gibts Maanner“ (also: DAFÜR gibt es Männer) und das ist seither *Gesetz* .
      Und mir fällt noch ein delegieren… muss die Frau können….

      Gefällt mir

  3. Bist Du jetzt irr????? 😉

    Bekommt Dir die Hitze net?????? 😉

    Meine SchwieMu sagt immer: die Hände einer guten Hausfrau stehen niemals still!…. tun sie auch net… beim stricken… beim umblättern der Seiten beim lesen…. grins…

    LG claud

    Gefällt mir

  4. sesselleisten heissen in österreich die sockelleisten.

    und verstehen sie mich bitte richtig: es geht nicht darum, dass frau das immer alles selber TUN soll, sondern darum, dass sie er KÖNNEN soll. einfach wegen des argumentes im fall des falles.

    denn seien wir uns doch einmal ehrlich: wieviele stunden verbringen männer mit dingen wie lampen anschliessen, bilder aufhängen und ähnlich männlichen tätigkeiten, und wieviele stunden verbringen frauen mit kochen, putzen, bügeln?

    daher war ich immer schon der meinung, dass diese teilung in männliche und weibliche tätigkeiten nur sehr bedingt zulässig ist, insbesondere dann, wenn womöglich beide partner arbeiten gehen. da ist es dann immer schön, wenn man sagen kann: schatzi, erhol dich, tauschen wir einmal: du machst das, was ich sonst immer mache, und ich das, was du sonst immer machst. männer kriegen dann einen ganz neuen blickwinkel eröffnet. na gut, manche frauen auch.

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: