klasse…

15. Juni 2010 um 17:52 pm | Veröffentlicht in einfach nur so | 1 Kommentar

FIND ich ja echt genial… Sendung mit der Maus UND Sockenwolle… genau das Richtige für miiiich!! 🙂 🙂  http://www.cityloope.de/clp/partner/spcontent/0_0_2201_0_0_0.html

Cindy schrub mir:

15. Juni 2010 um 9:49 am | Veröffentlicht in einfach nur so | Hinterlasse einen Kommentar

<<<<<Meine Wäscheleine hängt übrigens am anderen Ende des Gartens, da bringt es auch nicht mehr viel, bei den ersten Regentropfen „schnell noch“ die Wäsche reinzuholen – bis ich hinten bin, ist es eh zu spät :-P<<<<<

Und sogleich fiel mir ein: Ja! Ja! So wars bei mir auch… die Wäscheleine gaaaaanz hinten im Garten. Das war doof (von mir unüberlegt, aber ich war 22  ;)) denn erstens treffen in dieser Ecke drei Gärten aufeinander und es wird gern als Ratsch-Eck benutzt, zweitens sahen die Nachbarn unsere komplette Wäsche *hüstel* und drittens… na der weite Weg! Was hatte ich mir dabei nur gedacht. Außerdem habe ich mir die Wäschestangen damals so bauen lassen, dass ich mit meinen 1,82 m mit ausgestreckten Armen an die Leinen komme (damit die gewaschene Bettwäsche nicht auf den Boden kommt!!! *uah*)
Als ich dann viele Kleinteile, Kinderwäsche etc immer so hoch hinaufhängen musste, hab ich so einiges bereut. Noch dazu stand die Leine in der SONNE, sehr unpraktisch im Hochsommer.
Jetzt habe ich draußen eine feine Spinne im Schatten aaaaaber: der neue Nachbar hat mir nicht nur seine Garage, sondern gleich im Anschluss auch noch einen Schuppen an die Grenze gesetzt, nun ist es dort so gut wie komplett windstill *arrrrrrrgh*. Das mit den Vögeln stört mich nicht, die „treffen“ ja meist nur einzelne Stücke….
An meiner ehemaligen Wäscheleinenkonstruktion ranken jetzt Stangenbohnen, Hopfen, Bayern-Kiwi und diverse Schlingblühpflanzen hoch… in Bälde werden wir eine natürliche Laube dort haben… *protz* Auf jeden Fall war das Ganze dann doch nicht komplett unnütz 😀

nicht ohne Stolz…

15. Juni 2010 um 7:16 am | Veröffentlicht in gefärbt...!, grins..., Linktipps für meine Leser, verstrickt | 1 Kommentar

… möchte ich darauf hinweisen, dass Svenja ihr allererstes selbstgestricktes Paar Socken ausgerechnet aus einer anabelcolori gestrickt hat :mrgreen: .

Also das freut mich jetzt so richtig 🙂 🙂 🙂

Wäsche-Drama

15. Juni 2010 um 7:05 am | Veröffentlicht in Hausfrau [die], HausFACHfrau | 3 Kommentare

Hängen Sie im Sommer eigentlich Ihre Wäsche draußen auf? Ich tue es. Zumindest versuche ich es, immer und immer wieder. Natürlich habe ich keinen überdachten Trockenplatz, und das ist fatal. Meine Wäsche regnet es eigentlich immer an… ich könnte weinen, weinen, weinen, wie ein Wasserfall…!

Mittlerweile habe ich mir einen großen „Balkon-„Wäscheständer zugelegt, den man im Bedarfsfall schnell in die Garage schleppen kann. Außerdem besitze ich eine Indoor-Wäschespinne, und das ist ja echt ein geniales Teil. Nimmt zwar etwas Platz im Durchgangs- (und „Ankleide“-)Zimmer weg, aber damit kann ich leben. Es passen allerdings nicht ganz zwei Maschinen Wäsche drauf (und ich habe nur eine 4,5 kg-Maschine.)

Seitdem ich den neuen Herrn Miele besitze, kann ich auch nicht mehr ungestraft im Sommer schnell mal eine Maschine voll dort hinein werfen, denn Herr Miele hat einen Wärmetauscher, der das Zimmer, in dem er steht, gravierend erwärmt. Bei den Temperaturen vor einigen Tagen ein Ding der Unmöglichkeit! (und ein Umweltbewusstsein hat man ja auch noch, auch wenn man in Wäsche versinkt…)

Gestern haben meine Söhne eine Anleitungsstunde in Sachen Wäsche falten etc. bekommen. Ich gebe zu, sie mussten mir helfen. Aber schaden kann das nichts. Ich möchte keine unwissenden Pseudo-Machos heranziehen, die denken Wäsche würde von selbst wieder gewaschen und gebügelt in den Schrank laufen, sofern man es denn mal geschafft hätte, sie schmutzig bis in den Wäschekorb zu befördern.

Das war heute mal wieder das Klagelied der Hausfrau am Dienstagmorgen. Jetzt fang ich an, meine fünf Arme einzusetzen und halte das Haus…. muss ja.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: