Na, da blogg‘ ich doch…

24. Dezember 2009 um 14:26 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, Hausfrau [die], HausFACHfrau, Kinderlein | Hinterlasse einen Kommentar

Vielleicht mag es ja jemand wissen 🙂 . Zwar verspürte ich die Weihnachtslähmung, aber entgegen der früheren Jahre habe ich heuer beschlossen, es mir nicht so einfach zu machen und Weihnachten einfach nicht zu mögen. Nein! Heuer gebe ich mir alle Mühe, und bis jetzt klappt das prima. (Mir versaut heuer nicht so leicht was :mrgreen: )

Der Baum ist fertig. Juhei. Die Geschenke sind verpackt. Fast ganz ganz alle. Muss ich noch rüberschleppen ins Wohnzimmer, mach ich aber, wenn die Family in der Kinderchristmette ist. In der Zeit koche ich auch gleich die Bratwürstl mit Kraut und Kartoffelgebrei. *g*

Wir hatten heute schon netten Besuch und es war echt mal schön! Zum Abschied haben wir sogar gesungen (Maria durch ein ein Dornwald ging.) Ganz spontan und – protz – sehr schön. Das war ja noch nie da.

Draußen liegt eine Prise Schnee und ein paar Sonnenstrahlen gibts auch. Wir haben schon zwei Freundinnen „überfallen“, eine vollkommen kalt erwischt, auf dem Sofa liegens *ggg*, die andere mit roten Bäcklein eingeschlossen im Wohnzimmer. Dort gabs sehr heißen Glühwein und drum bin ich jetzt etwas erhitzt und lustig 🙂 .

Bilder mache ich auch noch und ausnahmsweise werde ich sie auch bloggen. (Vorausgesetzt ich trinke heut nicht mehr recht viel mehr Glühwein *summseli* )

Das wird schon. Und so wünsche ich allen was… schaltet ab und genießt es… kommt zur Ruhe und bestaunt Eure Bäume, wenn ihr welche habt.

Ups. Ich muss noch ne Wurst für Unkas einpacken… 🙂

Weihnachtslähmung

23. Dezember 2009 um 8:11 am | Veröffentlicht in einfach nur so, Hausfrau [die], HausFACHfrau, Kinderlein, Linktipps für meine Leser | 2 Kommentare

Eine gewisse Weihnachtslähmung verspüre ich.  Anstatt anzufangen, und die vielen müsste-müsste und muss-muss und noch-noch eins nach dem anderen zu erledigen, sitze ich mit sturem Blick vor dem PC und spiele das Kugelsortierspiel von der Sparkasse. (Ich, die sonst außer Wurzelimperium niiiienicht am PC spielt.)

Womöglich noch mit Udo Jürgens‘ Weihnachtssong, um den Vorweihnachtswahnsinn zu verstärken. Letzte Pakete verpacken, Krippe und Baum aufstellen, aufräumen, putzen, ich müsste-müsste.

Ich mag gar nicht. Lieber noch ein Spiel. Und einmal das Lied.

Dass das Sandwichkind um 13 vor acht mit den Schulhausschuhen an den Füßen nochmal von der Schule zurück kommt, das ist fast schon traditionell. „Ich brauch ja noch was fürs WICHTELN!“

Ja, klasse. Nicht mal was Süßes haben wir im Haus (leben doch so gesund…) . Aus den hintersten Versteckecken ziehen wir noch eine Kleinigkeit und ein Päckchen Kaugummi und ein hübsches Steh-Rum-chen. Flugs ins Geschenkpapier gewuzelt und sogar noch das Kräuselband gekringelt – wat mutt datt mutt. „Und stöhn nicht rum, Sohn, wenn hier einer Grund hat zu stöhnen, dann bin ich das…“

Weihnachten. Hach hach hach. (Warte, dass die Vaterglucke die noch zu verpackende CD bringt. Und das andere Geschenk. Und dieses eine kleine, das ich noch verpacken muss… wo hab ich das nur hinversteckt?)

Noch ein Spiel…

Ich hab‘ ne Strähne…

21. Dezember 2009 um 19:14 pm | Veröffentlicht in einfach nur so | Hinterlasse einen Kommentar

… jetzt darf ich für bopki testen! Ich werde berichten  – und hoffe auf jugendliches und strahlendes Aussehen 😉

Vier Kerzen

21. Dezember 2009 um 11:40 am | Veröffentlicht in einfach nur so | Hinterlasse einen Kommentar

Vier Kerzen brannten am Adventskranz.
Es war still.
So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.


Die erste Kerze seufzte und sagte:
„Ich heiße Frieden.
Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden, sie wollen mich nicht.“
Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.


Die zweite Kerze flackerte und flackerte und sagte:
„Ich heiße Glauben.
Auch ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.“
Ein Luftzug wehte durch den Raum und die Kerze war aus.


Leise und sehr traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort:
„Ich heiße Liebe.
Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderer, die sie lieb haben sollen.“
Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.


Dann kam ein Kind ins Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte:
„Aber, aber, ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!“
Und es fing an zu weinen.


Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:
„Hab‘ keine Angst!
Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden.
Ich heiße Hoffnung.“


Mit einem Streichholz nahm das Kind ein Licht von der Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an.

Diese Zeilen habe ich bei Brigitte gefunden, ich finde sie sehr schön.

Eine Mütze und ein Geheimnis

21. Dezember 2009 um 8:06 am | Veröffentlicht in fertig...!, verstrickt | 1 Kommentar

Das Tsunami erstrahlt morgens in neuer Leuchtkraft 🙂

Und noch ein Geheimnis hinter dem Klick, damit sie es nicht versehentlich entdeckt :). Ohne Anleitung einfach frei Schnauze gestrickt. Und umhäkelt! Ich dachte ich kann gar nicht mehr häkeln! Ich bin fei da jetzt echt a bissi stolz, gell. Die Trägerin des Geheimnisses ist übrigens das WN-Geschenk für Tsunami, von dem sie nichts ahnt 😉 . Ein Adoptivkind, Freundin für den hier wohnenden *weißen Bruder* Maxi…

Hinten oben an der Spitze trägt das Geschenk natürlich die gleichen Troddelquasten wie die Mütze für Tsunami 😉 .

Der Thomastag und: Es geht AUFWÄRTS

21. Dezember 2009 um 7:54 am | Veröffentlicht in einfach nur so | Hinterlasse einen Kommentar

Heute ist er da, der Thomastag. Wintersonnwend! Die Tage werden wieder länger!

Da am 21. Dezember die Wintersonnenwende ist, ist der Thomastag der kürzeste Tag des Jahres („Ab Thomastag wächst der Tag um einen Hahnenschrei“), während die vorangegangene Nacht, die Thomasnacht, entsprechend die längste Nacht des Jahres ist.

Wir haben der längsten Nacht ihren Tribut gezollt und heute früh verschlafen 🙂 . Aber nicht tragisch, alle kamen noch rechtzeitig ausm Haus. (Die Vaterglucke und ich können jetzt Weihnachtsvorbereitungen treffen.)

Eine Bitte an die Tierbesitzer.

19. Dezember 2009 um 18:16 pm | Veröffentlicht in grins..., tierisches | 1 Kommentar

Bitte! Es wird ja Weihnachten. Also bitte tut es nicht! 🙂

Weihnachtsfreu-Tipp zum Nulltarif

19. Dezember 2009 um 16:49 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, grins..., verstrickt | Hinterlasse einen Kommentar
  • Gehen Sie auf den Speicher in Ihr „Kämmerlein“
  • Nehmen Sie einen von den dort lagernden fünf oder sechs Säcklein mit mottensicher verpackter Sockenwolle mit
  • Setzen Sie sich in die warme Wohnküche, öffnen Sie das Säcklein und finden Sie
  • Knäuel für Knäuel, eines schöner als das andere
  • Rufen Sie bei jedem „Wiedergefundenen“ (wohlbekannten, niemals vergessenen) laut „oooh“ und „uiiiiii!“
  • Klauben Sie eine ziemliche Menge Knäuel aus dem Säckchen (mindestens so lange bis Ihr Gemahl protestiert)
  • Verpacken Sie den Rest wieder mottensicher und bringen Sie sie zurück ins Kämmerlein
  • Freuen Sie sich an Ihren „neuen“ Knäueln, legen Sie sie auf den Küchentisch, ins Wohnzimmer, streicheln und drücken Sie sie….

Hach!  🙂

Ich zeig‘ ne Stadt für Dich…

19. Dezember 2009 um 8:08 am | Veröffentlicht in einfach nur so, Linktipps für meine Leser | Hinterlasse einen Kommentar

Ich zeige Ihnen unsere Weihnachtsstadt. Am Besten erst nach Einbruch der Dunkelheit anklicken, damit man die Beleuchtung auch sieht 🙂

Jetzt läufts aber… ;)

18. Dezember 2009 um 17:58 pm | Veröffentlicht in einfach nur so | 1 Kommentar

… juhu, im Weihnachtschaos erreichte mich die gute Nachricht, dass ich für die Konsumgöttinnen das Zewa Aktiv-Wisch-Tuch testen darf.

Das passt!!

Sie müssen verstehen…

18. Dezember 2009 um 8:58 am | Veröffentlicht in einfach nur so, grins..., Hausfrau [die], HausFACHfrau, Linktipps für meine Leser | Hinterlasse einen Kommentar

… es gibt viele gute Gründe, warum eine Hausfrau ein Netbook braucht.

Möchten Sie einen wissen? Nur so als Beispiel. 46 Sekunden 🙂

Ich teste: Vijusto

17. Dezember 2009 um 16:46 pm | Veröffentlicht in einfach nur so | Hinterlasse einen Kommentar

Diesmal hatte ich ja wirklich Glück, bin eine von grade mal 300 Testerinnen für Vijusto.

Das ist ein neues System zur Nahrungsergänzung, ein sog. Mikronährstoffprodukt, sprich es werden fehlende Stoffe ergänzt.

Auf der Internetseite http://www.vijusto.com/ wird man nach seinem persönlichen Lebensstil mit Ernährungsgewohnheiten und Dingen wie Sport, Rauchen, Alkohol etc. genau befragt.

Das System klügelt dann ganz genau aus, wo es an *guten Stoffen* denn noch hapert und Ergänzungsbedarf besteht. Dann kann man das ganze z.B. für einen Monat bestellen. So nun auch bei mir, ich darf gratis testen.

Der Preis ist ja schon happig, aber ich lasse mich erst mal überraschen, was es genau ist und vor allem:

ob und wie es wirkt!

Ich werde berichten.

Noch eine kleine Geschichte am Rande, warum ich mich bei diesem Projekt überhaupt beworben habe:

Eine Bekannte hatte vor vielen Jahren einmal ein Problem mit plötzlichem, fast kompletten Haarausfall. Hier in D wurde sie von einem Arzt zum anderen geschickt, niemand fand die Ursache, keiner konnte helfen, sie musste eine Perücke tragen.

Über diverse sonderbare Umwege kam es dazu, dass man ihr empfahl, sie solle 1 Gramm ihrer verbliebenen Haupthaare (die musste man schon „suchen“) abschneiden und in ein bestimmtes Institut nach Amerika schicken. Dort wurde eine Analyse gemacht und herausgefunden, welchen Mangel die Frau hatte.

Ein in D lesbares Rezept wurde über den großen Teich geschickt, hier ließ sie sich in der Apotheke ihre ganz persönliche Mixtur – ich glaube es waren Tropfen – zusammenstellen.

Sie werden es ahnen: Der Frau wuchsen nach kurzer Zeit wundervolle, dichte und glänzende Haare. Ich habe es selbst gesehen, daran ist nichts erfunden oder beschönigt. Mittlerweile ist sie über 85, und das Haar hält 😉 .

Deshalb kann ich mir durchaus vorstellen, dass so ein Mixtürchen -auf eine Person speziell abgestimmt – durchaus kleine Wunder vollbringen kann.

Ich bin Meister…

17. Dezember 2009 um 8:40 am | Veröffentlicht in genervt... | 3 Kommentare

… im „Einschnappen“ und innerhalb von zwei Sekunden Magenschmerzen kriegen. Das kann ich wirklich wunderbar. Man muss aber nicht trainieren, um da auch so gut zu werden wie ich. Es ist nämlich wirklich nicht angenehm.

Ich schaffe es auch, über Tage, manchmal Wochen an diesen schnell zugelegten Magenproblemen „rumzuknabbern“. Und nein: Das hat nichts mit irgendeinem falschen Essverhalten zu tun *vehementmitdemKopfschüttel*.

Und ja: Ich habs schon wieder getan. Eingeschnappt und Schmerz geholt. Ich sollte das Leben manchmal einfach leichter sehen.

(Mach ich. Wenns mal leichter ist…)

haaaaaaaaaaaaach

17. Dezember 2009 um 7:50 am | Veröffentlicht in einfach nur so | 1 Kommentar

ich hab ja total vergessen, dass ich eine Verlosung am Laufen habe!!! Sorry…. benebelt und ausgebootet…

Ich nehm die Auslosung jetzt gleich vor und verkünde dann sofort das Gewinnerlein.

Ich verschenke 1 Paar handgestrickte Socken nach eigener Wahl aus dem Stettnerwebshop

Die Glücksfee hatte heute zehnjährige Bubenfinger und fischte Marie aus den Teilnehmern!

 Herzlichen Glückwunsch

Marie hat sich für den Knutschfleck von Tausendschön entschieden:

Die Socken nimmt der Weihnachtsmann Postler heute gleich noch mit

Viel Freude und allzeit warme Füße! 🙂

ungefähr 25 Jahre…

16. Dezember 2009 um 22:16 pm | Veröffentlicht in einfach nur so, grins..., Hausfrau [die], HausFACHfrau, Kinderlein | Hinterlasse einen Kommentar

…. ist es -geschätzt- her, dass ich mich das letzte Mal auf Weihnachten gefreut habe. (Doch, einmal, zwischendurch, da hab ich der Vaterglucke ein winzigwinzigwinzigkleines Schächtelchen geschenkt und er besitzt es sogar noch…)

Heuer freue ich mich. Hab ich gerade festgestellt. Auf die Augen von unseren Kindern nämlich. Das haben die Vaterglucke und ich heute nämlich hingekriegt. Und das freut mich. So richtig.   

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: